Startseite
Impressum

Geologische Entstehung und Herkunft

Das Sand- und Kiesvorkommen am Standort Weingarten entstand während der letzten Eiszeit vor rund 10 Millionen Jahren, als Geröllschutt von den Alpen mit den Gletschern bis in diese Region transportiert wurde. Nach dem Abtauen der Gletscher blieb das Material als Grund- oder Endmoräne liegen. Aus diesen Gründen wird das Material bei uns - nach seiner Herkunft - auch als Alpine Moräne Kies bezeichnet.

Das Rohvorkommen in Weingarten liegt auf der sogenannten Kinzig – Murg – Rinne. Diese kennzeichnet einen Gebietsstreifen auf dem in der jüngeren Erdgeschichte die Flüsse Kinzig und Murg parallel zum Rhein flossen. Nachdem sie sich ihre heutigen Flussbette durch Erosion geschaffen hatten, verlandeten die ursprünglichen Flussläufe.

Im Gegensatz zu den sonstigen Vorkommen in der Rheinebene zeichnen sich die Rohgutvorkommen in der Kinzig-Murg-Rinne durch einen hohen Kiesanteil insbesondere bei den großen Korngrößen aus.
Am Standort Weingarten enthält das Rohgut sogar nahezu eine betonspezifische Zusammensetzung.

Scherrieble setzt auf Langfristigkeit, denn alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.